Irgendwie geht es immer …!

krank

Eigentlich hätte ich ja heute frei gehabt….

Als ich am Wochenende arbeitete, rief mich meine Hausleitung an und meldete sich bis Mitte der Woche krank.

Kaum kam also an meinem eigentlich freien Tag in der Einrichtung an, kam mein Examensschüler zu mir:

Du… mir gehts gar net gut, habs voll mim Magen.

Ja und jetzt

Ich kann nimmer arbeiten

Ja, dann must halt zum Arzt gehen, meldst dich halt sobald du weisst wie lange du krank bist.

Ok Danke.

Nachdem ich also mit der Schichtleitung das Thema geklärt hatte und ihr meine Unterstützung im Bedarfsfall zugesichert hatte suchte ich mein Büro auf.

Hier klingelte das Telefon:

Guten Morgen Herr… ich kann heute nicht zum Dienst kommen ich hab einen steifen Hals

OK und jetzt frage ich

Ich gehe nachher zum Arzt, kann meinen Kopf net bewegen.

Machen sie das und melden sie sich wenn sie zurück sind, damit ich weiss wie lange sie krank sind

Mache ich, habe mich wohl letzte Woche bei einer Bewohnerin verhoben.

Oh das ist nicht gut, wünsche Ihnen gute Besserung.

(Der geneigte Leser merkt spätestens jetzt, dass ich manche MA dutze und andere sietze, das kommt daher, dass ich erst seit 2,5 Jahren in der Leitung bin und vorher popeliger Pfleger war.)

Bei der Kranken Nummer drei rief ich selbst an, da die Krankmeldung am Sonntag endete und ich bis 10:00 Uhr am Morgen keine Info hatte ob wieder gesund oder nicht.

Hi, wollte mal nachfragen wie es dir geht,

Hallo… noch nicht so gut, habe aber der Chefin am Freitag Bescheid gegeben, dass ich noch bis Ende der Woche krank bin.

Ahja ok, das wusste ich nicht…

hat sie dir nicht Bescheid gegeben?

Nein hat zwar mit mir am Samstag telefoniert, aber darüber nix gesagt.

Ja ich fragte sie noch ab ich dich anrufen soll, sie meinte aber das sei nicht nötig, sie müsse sowieso mit dir telefonieren.

Ich dachte mir ja dass du weiter krank bist, aber wollte es genau wissen, nundenn Gute Besserung.

Nun stand ich da mit drei Kranken, zweien im Urlaub und einer Examensschülerin im Aussenpraktikum. Irgendwie geht es immer. So auch heute.

Der steife Nacken hat sich natürlich nicht gemeldet, sondern erst durch Nachfrage erfuhr dass die Krankmeldung bis Mittwoch geht. Der Magenkranke Schüler meldete sich auch nicht, konnte auch nicht erreicht werden. Da ich gelernt habe immer vom negativen auszugehen, plante ich den morgigen Dienst ohne ihn. Für den Fall dass er dennoch auftaucht, habe ich die Fachkraft angewiesen ihn nach Hause zu schicken…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagswahnsinn, Mitarbeiter, Vorgesetzte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s