Die generalisierte Ausbildung

Vor vielen Jahren…. also ganz lange her als ich meine Ausbildung zum examinierten Altenpfleger (AP) abschloss, war bereits die Rede davon, dass die Ausbildung des AP  dem des examinierten Gesundheit- und Krankenpflegers (GKP) gleichgestellt werden sollte. GKP hatten soweit ich weiß nie Schwierigkeiten in einem Pflegeheim einen Job zu bekommen. Sie waren sogar gern gesehen und wurde gar mit Kusshand genommen. Der AP hingegen hatte so seine Schwierigkeiten in ein Krankenhaus gar den Fuß reinzubekommen. Da kam mir so der Gedanke: warum machen wir mehrwöchige Außeneinsätze in der Gerontopsychiatrie, Krankenhaus und ambulanten Pflege wenn wir dann nicht dort arbeiten dürfen.

Nun sind aber viele Jahre vergangen… und wir nähern uns mit ganz langsamen Schritten der generalisierten Ausbildung zu. In der neuen Ausbildungsverordnung

für die GKP steht unter anderem, dass die Anleitung eine geeignete Pflegefachkraft übernehmen kann. Zitat KrPflAPrV: “Die Einrichtungen der praktischen Ausbildung stellen die Praxisanleitung der
Schülerinnen und Schüler nach § 4 Abs. 5 Satz 3 des Krankenpflegegesetzes durch geeignete Fachkräfte sicher.”

Somit ein deutliches Zeichen, dass sich da was tut.

Die Kinderkrankenpfleger möchten aber weiterhin ihr eigenes Süpplein Brei kochen und lehnen die generalisierte Ausbildung völlig ab, weil die Bedürfnisse alter Menschen und Säuglingen stark von einander abweichen. s. Artikel deutsches Ärzteblatt

Jetzt schauen wir uns mal die Ausbildungsverordnung der AP an, da kommen wir aus dem Staunen nicht raus, zumindest mir erging es so, als ich dies vor Wochen auf dem Praxisanleitertreffen erfuhr. Da stand bis Oktober 2010 folgende Passage, hier nachzulesen:

“Die ausbildende Einrichtung stellt für die Zeit der praktischen Ausbildung die Praxisanleitung der Schülerin oder des Schülers durch eine geeeignete Fachkraft (Praxisanleiterin oder Praxisanleiter) auf der Grundlage eines Ausbildungsplans sicher.
Geeignet ist
1. eine Altenpflegerin oder ein Altenpfleger oder
2. eine Krankenschwester oder ein Krankenpfleger”

Jetzt wurde etwas ganz schlaues gemacht im neuen Landespflegegesetz vom Juni 2010 unter §19 kann man lesen, dass die Praxisanleitung eine Altenpflegefachkraft sein muss.

Dazu fällt mir nur noch ein: “Na herzlichen Glückwunsch, wir sind auf dem richtigen Weg!”

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesetze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s