Ich habe Schulter

Gemütlich trinke ich meinen zweiten Kaffee an diesem kalten und nassen Sonntagmorgen. Die Uhr auf dem Bildschirm vor mir zeigt, unten rechts,  kurz nach 10:00 Uhr an, als das Display meines Mobiltelefons sich erhellt und das Logo meiner Einrichtung aufleuchtet.

Das kann nur ein Mitarbeiter sein, der sich krank meldet oder sonst was unanständiges von mir will. Ich kann ja nicht anders, also gehe ich hin, weil mich der Klingelton so nervt (Hab ich den so eingestellt?).

 

“Guten morgen Herr Der_Pfleger, hier ist K.M.. hören sie, ich muss mich krank melden, ich wollte mich ja eigentlich früher melden, dachte mir aber, dass sie heute bestimmt ausschlafen wollen”
(Blöde Kuh habe ich mir gedacht“) “Achneh?!”
”Ja, tut mir leid, aber ich habe seit gestern Schulterschmerzen und habe auch den gestrigen Tag nur überstanden, weil ich eine Ibuprofen genommen habe.”
”Oh, das tut mir aber leid, ich glaub ab morgen haben sie Urlaub?!”
”Ja, aber deswegen gehe ich dennoch zum Arzt.”
”Ja, natürlich machen sie das, ich wünsche ihnen gute Besserung.”
”Wissen sie, ich hatte mich ja schon gefreut heute mit ihnen arbeiten zu können. Die Fachkraft gestern nachmittag hat mir ja auch alle schweren Bewohner abgenommen, aber heute geht es einfach nicht mehr. Ich habe ja auch schon mit der Hausleitung gesprochen ob ich nicht in der Alltagsbetreuung arbeiten könnte, aber sie hat gesagt, das gehe nicht. Bei der ständigen Unterbesetzung in der Pflege…”
(Lüge!!! denke ich“)
”…wundert es mich nicht, dass ich Probleme mit der Schulter bekomme.”
”Frau M. das tut mir wirklich leicht mit ihrer Schulter, ich bekomme ja dann ihre Krankmeldung.”
”Ja, wir müssen dann mal miteinander reden, wie das mit mir und der Arbeit weiter geht.”
”OK, wir machen dann einen Termin.”

Nachdem ich aufgelegt hatte, öffnete ich die Kopie des Dienstplanes der in meiner Dropbox liegt um mir die Situation anzuschauen. Mit der fehelenden Mitarbeiterin sind wir heute Nachmittag zu dritt. Das reicht hinten und vorne nicht, naja bis 16:30 würde das schon reichen aber danach nicht.

Ich greife zum Telefon und rufe in der Einrichtung an und habe die diensthabende Fachkraft dran.

“Guten Morgen, ich bins. Die Frau M. hat sich krank gemeldet.”
”Achne, so eine blöde Kuh, dabei hat die doch gestern nur leichte Bewohner machen müssen und ab morgen hat sie Urlaub. Na Spitze.”
”Ja, jetzt ist aber leider so. Fragts du bitte jemanden aus deiner Schicht, wer heute ab 16:30 kommen will, bis sagen wir mal 20:00 Uhr, das müsste reichen. Rufst mich dann bitte zurück, ich möchte halt ungern jemanden aus seinem freien Wochenende herausholen.”
”Ja ist ok, ich frag mal. Bis später”

Nach 10 Minuten klingelt wieder mein Handy und die Fachkraft von eben ist wieder dran.

“Hallo, ich bis wieder, also ich habe gefragt, es hat sich nur die Frau P. bereit erklärt.”
”Oh, die hat abaer noch nie Nachmittags gearbeitet, da sie eine GfB ist.”
”JA ansonsten komme halt ich, mache den kleinen Bereich und gehe dann wieder wenn ich fertig bin”
”Ach U. du bist ein Goldstück, das würde mir schon viel eher helfen. Danke”
”Ja, Gerngeschehen.”

So dann bin ich ja mal gespannt, was mit der Frau M. wird. Wie gut dass wir bereits ein paar Bewerbungen für Pflegekräfte auf dem Tisch liegen haben und welche eingeladen haben….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mitarbeiter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s