Anleitung um fristlos gekündigt zu werden (Teil 4)

Das Wochenende nahm seinen Lauf und der Montag begann. Ich freute mich auf einen Tag im Büro. Hier angekommen setzte ich die fristlose Kündigung auf, man muss ja schließlich vorbereitet sein.
„Sehr geehrter Herr Hauswiese

Hiermit kündigen wir Ihnen das bestehende Ausbildungsverhältnis fristlos aus wichtigem Grund. Die außerordentliche Kündigung erfolgt aus folgenden Gründen:

Sie sind seit 6 Tagen dem Dienst unentschuldigt ferngeblieben. Trotz Aufforderung und mehrfacher Kontaktversuche von unserer Seite aus, haben Sie sich bis Freitag nicht gemeldet. Auf unsere schriftliche Aufforderung am Freitag um 15:00 Uhr abgegeben bei Ihrer Mutter haben sie sich….

Während ich diese Zeilen tippe klingelt genau zehnvorzehn das Telefon. Nachdem ich meine einstudierte Begrüßungsformel runterleiere, meldet sich eine zaghafte Stimme, „Hallo, ich bins der Lorentz“
„Ach! Sowas, mit dir habe ich ja nicht mehr gerechnet. Was ist los?“
„Meine Mutter hat mich angerufen und mir gesagt ich soll mich melden“
„Ja, das stimmt, ich habe letzte Woche mehrfach versucht dich zu erreichen, aber das hat ja nicht geklappt. Deine Praktikumsstelle hat mich am Mittwoch angerufen und mir gesagt, dass sie die Nase voll haben und hat dein Praktikum beendet. Somit hättest du ab Donnerstag bei uns arbeiten müssen. Was hast du zu deiner Verteidigung zu sagen?“
„Mir ist grad alles zu viel“ bekomme ich zur Antwort. So leicht schwillt mir der Kamm. „Wie soll das jetzt mit dir weitergehen, deiner Meinung nach?“
„Ja, ich will auf jeden Fall meine Ausbildung fertigmachen und das Examen machen.“
„Hmh, so, das ist ja interessant, also ich kann dir sagen wie es weitergeht, nämlich bei uns nicht mehr. Ich schreibe jetzt deine fristlose Kündigung, die kannst du dir nachher hier abholen und bring deine Sachen mit, Schlüssel und etc.“
-Stille-
„Weißt du“ sage ich „das Maß ist jetzt wirklich erreicht, du hast letztes Jahr bereits 2 Abmahnungen wegen unentschuldigtem Fehlen bekommen. Ich habe ja gehofft, du kommst jetzt mit einer wirklich guten Entschuldigung, warum du dich seit Mittwoch nicht melden konntest. Aber dass dir im Moment alles zu viel ist, damit bekommst du nicht mal einen Blumentopf“
– Immer noch Stille-
„Also, ich möchte jetzt mit dir einen Zeitpunkt ausmachen, wann du hier vorbei kommst. Ich schlage dir zwölf Uhr vor.“
„Ja, ähm zwölf Uhr ist schlecht, weil ich bin nicht zu Hause und ich muss erst mal heim.“
„OK, dann eben um eins, aber auf keinen Fall später, weil ich hab dann einen Termin und dann keine Zeit mehr.“

So habe ich noch ein wenig Zeit die Kündigung fertig zu schreiben, dem GF zu mailen, auf seine Antwort und Korrektur zu warten. Zwölf Uhr verstreicht, die korrigierte Version trifft ein, ich lese sie und drucke sie zufrieden aus, Zweimal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagswahnsinn, Mitarbeiter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Anleitung um fristlos gekündigt zu werden (Teil 4)

  1. Pingback: Anleitung um fristlos gekündigt zu werden (Teil 6) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s