Es geht ihr schlecht

„Sie, kommen sie bitte schnell zu meiner Mutter, es geht ihr nicht gut“ ruft die Tochter einer Bewohnerin.
Ich eile zu Frau  Malerkowski, die vor einigen Wochen zu uns aus dem Krankenhaus kam, eigentlich zum sterben. Hier angekommen finde ich eine ruhig atmende, beinah schlafende Bewohnerin vor. Nachdem ich den ersten optischen Check durchgeführt habe, lege ich meine Hand auf die ihre, fühlt sich warm an. Ein Griff an die Bettdecke, die Beine haben eine normale Färbung.
„Soweit ich das sehe, ist der Zustand zwar nicht der Beste aber soweit ok.“
„Ja meinen  sie, dass der Besuch heute vielleicht zuviel war für sie?“
„Das kann ich nicht sagen wer war denn heute schon alles da?“
„Na das halbe Dorf“

…und ich habe mich schon gewundert, was die Menschenmassen bei uns im Haus machen…

„Ich denke sie braucht etwas Ruhe, das beste ist, sie gehen jetzt nach Hause und gönnen sich auch etwas Ruhe und machen was für sich“
„JA meinen sie wirklich?“
„Ja, meine ich, wir informieren sie wenn was sein sollte.“
„Wissense, wenn sie doch nur endlich einschlafen dürfte“
„Ja, aber das haben wir nicht in der Hand, jetzt gehen sie aber besser“

Als sie weg waren merkte ich wie die Bewohnerin tief durchatmete, sie bat mich mit ihr zu beten. Zu meiner Schande wusste ich das Vater Unser nicht auswendig, so suchte ich es über mein Handy und konnte ihr diesen Wunsch erfüllen.

Als ich das Zimmer verließ dachte ich so bei mir: „Nicht mal in Ruhe sterben kann man.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Angehörige, Bewohner abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s