Doch nochmal ran

Es ist Sonntag, ca 14:38 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit in einem kleinen Ort Namens Hintertupfing. Da sieht man einen kleinen Mann ein größeres Gebäude verlassen. Im Gesicht trägt er ein breites Grinsen. Jedem der es hören möchte oder auch nicht erzählt er auf dem Weg zu seinem Fahrzeug „Ich habe Urlaub“ in einem leicht melodischen Tonfall, fast gesungen.

So begibt er sich nach Hause in den angrezenden Ort Hinternebentupfing, wo der Pfleger wohnt. Freudestrahlend begrüßt er sein Eheweib.

Nach wenigen Stunden des produktiven Erholens, klingelt ein Telefon. Wie so oft prangt auf dem Display das Logo der Einrichtung. Da es sich um eine modernes Telefon handelt sagt die freundliche Stimme „Anruf von Sonnenscheinheim in Hintertupfing“ nicht weit entfernt hört man einen Pfleger rufen: „OH nehhhhh“

„DerPfleger Guten Tag“
„Ja hallo hier ist die Barbara, du ich muss mich für morgen krank melden, ich habe einen Tennisarm, jetzt muss ich morgen zum Arzt. Ich hätte ja eh einen Termin gehabt diese Woche bei dem Arzt, jetzt gehe ich halt morgen und mit dem Arm mit euch ja auch keine große Hilfe. Es tut mir auch echt leid, ich wär gerne gekommen aber mit dem Arm kann ich net.“
-Ich schwöre, sie hat währenddessen kein mal eingeatmet.
„Ja ist in Ordnung.“
Und so ist es auch. Alles ist Gut.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medikamente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Doch nochmal ran

  1. Tanja schreibt:

    Solange Du nicht stattdessen Dienst für sie machen mußt ….

    Ich wurde schon 4x bis 5x aus dem Urlaub und aus freien Tagen geholt. Es ist nett, wenn Du Dir für Deinen freien Tag irgendwas vogenommen hast und dann morgens um 6.30 Uhr das Telefon klingelt und jemand hineinkräht „Guten Morgen meine Liebe, wir brauchen Dich, komm so schnell wie möglich“.
    Oder wie gerade eben „Komm doch bitte zwei Stunden früher in den Spätdienst“.
    Hallo, mein Leben besteht doch nicht nur noch aus dem Pflegeheim!!! Das war mal wieder nix mit dem Programm, das ich mir für heute vorgenommen habe.

    • Der Pfleger schreibt:

      Als Vorgesetzter gebe ich meinen Mitarbeitern solche Tipps natürlich nicht, aber du bist nicht verpflichtet an das Telefon zu gehen oder ständig errreichbar zu sein. Ausserdem kannst du auch nein sagen, was vielen (eigene Erfahrung) sehr schwer fällt.

      • Tanja schreibt:

        Das ist es eben. Ich ärgere mich über mich selbst, doch „Nein“ zu sagen ist für mich nicht komischerweise fast unmöglich. Durch meine enormen Überstunden hätte ich diese Woche verkürzte Dienste und jeden Tag heißt es „komm doch morgen normal und nicht verkürzt“. Nix Überstundenabbau.
        Hoffentlich geht mein nächster freier Tag am Dienstag nicht auch den Bach runter.

  2. altenheimblogger schreibt:

    Was bedeutet Vorgesetzter?Stationsleitung?
    Gibts da keine Stellvertretung die man anrufen kann wenn man krank wird bzw die auf Station arbeitet?
    Oder muss man sich dann zu Hause bei dem Vorgesetzten melden?
    Ist ja jetzt nicht so ein großes Ding da Ersatz zu finden.

    • Der Pfleger schreibt:

      Aaaalsooo, das ist so. Ich bin schon die Stellvertretung. Und es war der Sonntag, mein letzter Tag vor dem Urlaub. Wir haben da so eine Bereitschaftsnummer. Da kann man anrufen wenn was sein sollte. In dem Fall hatte ich Bereitschaft bis 23:59 und 59 sec. 😀

      • altenheimblogger schreibt:

        Ach so,ok.Hatte mich gewundert da die krank werdenden Kollegen sich auf Station melden und diejenige Schwester bzw Pfleger dann Ersatz besorgen.Das System funktioniert auch gut.

  3. altenheimblogger schreibt:

    Meine natürlich bei uns im Haus.

    • Der Pfleger schreibt:

      Tja, bei uns hatten wir das auch einmal, da war ich aber noch nicht in der Leitung. Aber es hat mich immer genervt, dann ins Dienstzimmer zu rennen, zumal die Zeit ja nicht wirklich da ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s