Ich bin ja gar nicht da

Nachdem 5 Mitarbeiter einen gelben Zettel vorbeigebracht haben und wiederum 3 andere im Urlaub sind musste ich kurzerhand einen Ersatzdienstplan geschrieben, um den Alltag und die Versorgung unserer Bewohner aufrechtzuerhalten. Zusätzlich dazu bekomme ich noch einen Anruf von Frau Metzger der Mutter von Benjamin Metzger, dass er nicht mehr kommen darf weil er sonst Schwierigkeiten mit dem Arbeitsamt bekommt.

Nachdem ich also alles schön verteilt habe was ich so an Diensten so zu verteilen habe und das Team auf die Restwoche eingestimmt habe bis eben wieder Entspannung eintritt.

So machte ich mich heute morgen frisch geduscht nach Hintertupfing zum Frühdienst. Dort angekommen, fix umgezogen Zigaretten und Kaffee organisiert und die verbleibenden 15 Minuten auf die Terasse verzogen. Nach und nach kam der restliche Frühdienst, alle soweit guter Laune. Manuel der Nachtdienst hat gab seine Sprüche wieder zum Besten und es wurde eben geredet über was man vor einem Frühdienst so redet.

DerPfleger: „Mann Manuel es wird echt Zeit, dass du mal wieder ausgehst und ein Weib aufreisst, damit net ständig die Damen hier anmachen musst.“
Natalie: „Ja aber echt, mich nervts schon langsam.“
Manuel grinst breit und sagt: „Ja is ja schon gut ich hab dies Wochenenden eh frei, ich geh nach Tupfing da nehm eh ein Mädel mit an der ich schon am graben bin.
DerPfleger: „Na Gott sei gedankt, so machst des.“

Als es Zeit war und sich alle im Dienstzimmer einfanden, die Hälfte der Bewohner bereits besprochen war, zähle ich in Gedanken die Mitabreiter durch, werfe einen Blick auf den Alternativdienstplan, blicke wieder in die Runde:
„Himmel!!! ich bin ja gar nicht da“
Natalie: „Ja ich habe mich schon gewundert“
Manuel: „Naja du hast es ja nicht weit“
DerPfleger: „Ja allerdings“

Nachdem ich also das also das allgemeine Gelächter wie ein Mann mit erhobener Brust ertragen habe, ging ich mich wieder umziehen.

Wer kennt das nicht, da kommst zum Dienst und du hast gar keinen. Aber besser so als anders. Gell Manuel!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ich bin ja gar nicht da

  1. martin röder schreibt:

    Ist mir auch schon paar mal passiert! Schõn und ärgerlich zu gleich.

  2. Sonja schreibt:

    Ist mir auch schon 2 mal passiert in den letzten 13 Jahren. 😉 Ist halt ärgerlich. Aber wie Du schreibst: Besser als einen Anruf zu bekommen, wo man denn bleibt.
    Lese deine Einträge super gerne, nur mal erwähnt.
    Gruss von einer alleinigen Nachteule, 48 Bewohner, 3 Etagen, Nahe Freiburg!

    • Der Pfleger schreibt:

      Danke für dein Lob. Wie toll^^ dass erst ab 51 Bewohnern eine zweite Nachtwache vorhanden sein muss. Oder wie war das mit dem überschaubaren Bereich?

  3. David schreibt:

    Ich fand ja schon 35 wie es bei uns war krank, aber 48???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s