Beschimpfungen aller Art…

… muss man sich das Arbeitsleben über an den Kopf werfen lassen.

Nachdem wir auf so ziemlich viele Namen hören, wie Sven bereits geschrieben hat, bekommen wir auch so manches andere zu hören.

  • Arschloch,
  • fahr doch zum Teufel
  • du Idiot
  • leck mich bitte am Arsch
  • verschwinde aus meinem Zimmer
  • Rutsch mir den Buckel runter
  • geh zum Teufel

das sind jetzt nur ein paar der Nettigkeiten derer ich meinen 10 Jahren bereits bedacht wurde. Am Anfang muss ich ehrlich zugestehen, ist es mir schwer gefallen, damit umzugehen. Heute habe ich ein breites Repertoir, an Möglichkeiten. Angefangen, beim einfachen Überhören, bis zum breiten Grinsen, oder Antworten wie: „Ist das ihr ernst?“ mir angeeignet.

Der Beruf des Altenpflegers ist nicht nur mit Nettigkeiten gefüllt. Natürlich gibt es auch ältere Damen und Herren, die immer ein freundliches Danke übrig haben, aber auch die Nörglerund Grantler, denen man nichts Recht machen kann, sind vertreten.

Din Kunst ist es damit umzugehn und am Ende der Schicht mit einem Lächeln nach Hause gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bewohner abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Beschimpfungen aller Art…

  1. M. schreibt:

    Bei mir war es die „dumme Nuss“ oder „dämlich lachende Pute“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s