Tag 1

Noch immer schmerzte der Verlust unseres kleinen Zauberers, doch eins war gewiss, unsere Hündin die jetzt auch schon 9 Jahre auf dem Buckel hat, soll nicht alleine bleiben.

Ich möchte hier eine kleine neue Serie beginnen.

Am Samstag sind wir losgezogen um unweit von uns einen Welpen zu ergattern. Da wir die Hunderasse Spitz mögen und unser verstorbener Rüde ebenso ein Mittelspitz war, entschieden wir uns wieder einen Spitz zu holen. Diesmal ist aber alles anders. Unseren Alten Dicken bekamen wir erst mit knapp 2 Jahren, da war schon alles verdorben und es kostete viel Arbeit damit wir gut zusammen arbeiten konnten und er ein Maximum ein Freiraum haben kann.

Ich mag den Herrn Rütter und das nicht von ungefähr, denn er spricht das aus was ich mir schon immer gedacht habe. So sagte er einmal nur ein gut erzogener Hund erlebt ein Maximum an Freiheit. Zum Beispiel würde ich nie einen Hund der nicht hört ohne Leine spazieren führen.

Also da ist es also Samstag morgen so gegen zehn Uhr. Mein Handy klingelt, ich erkenne dass ich die Nummer nicht kenne.

“Guten Tag, sie haben die Woche bei uns angerufen, ich konnte mich leider nicht früher melden”
”Ähm, ahja, genau wegen den Spitz-Welpen, ja richtig.”
”Aus welcher Zeitung haben sie die Annonce?”
”Aus dem hiesigen Wochenanzeiger. Jetzt mal was anderes, wann können wir vorbeikommen, wir interessieren uns für einen.”
”Wann sie möchten.”
”Also um eins, ginge das?”
”Oh um drei wäre besser.”
”Also dann kommen wir um drei. Ich möchte meine Hündin mitbringen. Geht das?”
”Ja in Ordnung.”

So war es. Pünktlich kamen wir an auf einem kleinen Bauernhof. Die Hundemutter wurde vorsorglich ins Haus gebracht. Draußen waren nur die zwei Welpen, der Mann und die Frau. Wir wurden herzlich begrüßt und als gleich wurden uns die zwei knuffigen neun-Wochen alten Vierbeiner vorgestellt. Die Hündin ließen wir aus dem Auto und beobachteten die Interaktionen zwischen den dreien. Nach gut einer dreiviertel Stunde zuschauen beim Spielen, Erzählens und zuhören über die Geburt, die vergangenen acht Wochen und so weiter. war unsere Entscheidung gefallen. Wir entschieden uns für den Rüden.

So bezahlten wir den vereinbarten Preis für eine Handvoll Leben. Der Neuzugang gesellte sich zur Hündin in den Kofferraum hinzu. In der nächsten Ortschaft steuerten wir sogleich den Hundezubehörhändler unseres Vertrauens an. Neuzugang raus und ab in den Laden. Es mussten ja unbedingt noch ein paar Sachen eingekauft werden.

  • Halsband
  • Leine
  • Tauknochen
  • Welpen Futter

Bei bezahlen wurden wir gefragt: “Möchten sie einen Euro für den Tierschutz spenden?”
”Ja machen wir” Möchten sie auch beim Gewinnspiel teilnehmen?” “Nein, denn sonst brauch ich ja nicht spenden.” “OK.”

Endlich draußen, Halsband anziehen und zurück ins Auto. Weiter geht die Fahrt. In der Nähe von der Heimat kurz anhalten, die Alte muss mal raus. Dem Neuzugang fix die Leine hingemacht… ouwouwouwou… das kennt er noch nicht. Naja da muss er durch.

Zu hause also angekommen, leiste ich enorme Überzeugungsarbeit, dass der Knirps an der Leine mitgeht. Naja, endlich drin. Nein ein Halsband hatte er nie dran, ebenso wenig wie die Leine, also beschließe ich, dass sie erstmals dranbleibt. Relativ unbeeindruckt bewegt er sich damit durch die Wohnung.

Da es bereits abends ist, werden nun beide gefüttert. Im Anschluss einmal nach draußen, denn was reinkommt muss auch raus.

Wieder zuhause, geht er Richtung Küche um eine Wurst zu produzieren. Oh Nein!

Einmal schimpfen gibt es heut gratis, Hund schnappen, raus in den Garten tragen und erst mal draußen gelassen. Ich hörte das macht man so.

Kaputt, gehen wir ins Bett.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hundeallarm abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tag 1

  1. Pingback: Mein Jahr 2011 | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s