Fehler machen beim Zuhören

Es ist halbelf in Hintertupfing, vermutlich auch in Restdeutschland. Ich sitze im Dienstzimmer und mache mal etwas was ich schon länger nicht mehr gemacht habe. Ich evaluiere ein paar Pflegeplanungen. Da klingelt das Telefon.
„Sonnenscheinheim in Hintertupfing, sie sprechen mit Andreas derPfleger.“
„Ja hallo, ich bin es die Cornelia, ich wollte nur sagen, dass ich heute nicht kommen kann.“
„hm?“
„Ja, ich habe jetzt schon ein paar mal erbrochen und ich glaube das ist dann keine gute Idee wenn ich komme.“
„Ja Ok…“
„Ja aber morgen komme ich wieder, dann müsste es wieder gut sein.“
„In Ordnung.“
„Ich hoffe es geht von der Besetzung her.“
„Nö, ich muss dann halt jemanden aus dem Frei holen. Aber den Sie dran, dass sie eine Krankmeldung brauchen.“
„Oh achso, äh wegen dem einen Tag?“
„Ja.“
„Ja, oh dann muss  ich kucken wie ich zu einem Arzt komme. Aber morgen komme ich wieder.“
„Ja ist in Ordnung, Gute Besserung.“

Natürlich habe ich niemanden aus dem Frei geholt, die Barbara, habe ich heim geschickt und gebeten um halbzwei wieder zu kommen.

Es ist halbzwei, Barbara fehlt. „Komm wir warten noch 2 Minuten mit der Übergabe“ sage ich zu Manuel der Spätdienst hat. „Sie wird bestimmt gleich kommen.“ Nach drei Minuten ist sie immer noch nicht da.
„Also komm dann machen wir jetzt Übergabe, ach im Übrigen, der Nachdienstler hat den Fehler gefunden, der Toaster hat scheints einen Klatscher. Nachdem er ihn ausgesteckt hat konnte er die Sicherung wieder hoch machen.“
Nach der Übergabe war sie immer noch nicht da. Zwischenzeitlich habe ich auch schon ein paar mal bei ihr angerufen, aber ohne Erfolg. Als sie dann fünf nach zwei immer noch nicht da war, gehe ich zu Annette, die ein Zimmer bei uns im Haus hat, eine externe Mitarbeiterin und bitte sie auszuhelfen. Wieder bei Manuel sage ich ihm: „Du ich habe jetzt mit der Annette gesprochen, sie zieht sich jetzt um und kommt dann zum Spätdienst. Wenn die Barbara noch kommen sollte, dann sag ihr einen schönen Gruß von mir sie kann wieder nach Hause gehen, ich melde mich dann morgen bei ihr.“

Endlich Feierabend, Umziehen, Auto, Bäcker, Kuchen holen und mit dem Eheweib einen Kaffee trinken.

Unterwegs klingelt mein Händi. Manuel dran.
„Ja?“
„Du die Barbara ist jetzt da, sie hatte halbdrei verstanden. Die Annette hat sie jetzt gesehen und ist wütend wieder nach oben gegangen. Kann nicht doch die Barbara jetzt da bleiben.“
„Na wegen mir, wenn das dein Wunsch ist. Aber geh bitte hoch zu Annette und sprich mit ihr, nicht dass sie jetzt den ganzen Abend stinkig ist.“

Es ist immer was los im Sonnenscheinheim und mir wird auch nie langweilig

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mitarbeiter abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fehler machen beim Zuhören

  1. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (46) | DerPfleger's Blog

  2. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (47) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s