Hausbesuch #1

Schlussendlich ist Frau Hartmann doch von uns gegangen, die Tochter wurde weiterhin nicht erreicht. Ab einer gewissen Uhrzeit klingelte es nicht mehr sonder war besetzt. Um fünfzehn Uhr fasste ich mir ein Herz und fuhr in die Nachbarortschaft zur Tochter. Ich fand mich in einer sehr noblen Siedlung wieder. Ich stellte meinen Roller ab ging zur Haustüre die in einem grellen orange gestrichen war. Ich klingelte.

Nichts, keine Reaktion ich wechselte zwischen klingel und warten. Nach gut zwanzig Minuten wollte ich schon fahren, ging aber zum Nachbarhaus und klingelte da:
„Hallo?“
„Guten Tag mein Name ist Andreas Pfleger, haben sie einen Zettel und einem Stift für mich?“
„Wegen der Nachbarin?“
„Ja.“
„Die sind zuhause, machen warscheinlich wieder mal nicht auf.“
„Ah ok, dann probiere ich es nochmal.“
„Machen sie das“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagswahnsinn, Angehörige, Bewohner abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hausbesuch #1

  1. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (01) | DerPfleger's Blog

  2. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (05-2012) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s