Organisatorische Veränderung #2

„Also Gerlinde pass auf, Ich komme also in den Besprechungsraum, kurz drauf kommt der Wanner. Der Vorstand fängt an.“

Vorstand: „Hallo Herr Pfleger schön dass sie pünktlich gekommen sind. Das Haus in Hintertupfing ist eine kleine Perle und um diese Perle noch ein wenig mehr zum glänzen zu bringen haben wir uns etwas überlegt, es soll ein Geschenk sein und euch gleichzeitig entlasten. Ab erstenzwoten haben wir zu fünfzig Prozent eine Heimleitung eingestellt.“

Im linken Augenwinkel versuche die HL Sabine Allmendinger zu betrachten. Das gelingt mir nicht wirklich weil sie den Blick zu Boden richtet. Er fährt fort.

„Das bedeutet dass die Frau Allmendinger sich ganz auf ihre Rolle der Pflegedienstleitung konzentrieren kann, ohne dass die Aufgaben der Hausleitung sie daran hindern.“

Verschiedene Gedanken an frühere Ereignisse springen mir durch den Kopf die bald nicht mehr möglich sind. Er schaut den GF an der weiterspricht.

„Das bedeutet für sie Herr Pfleger, sie können sich jetzt besser auf ihre Aufgabe des Hygienebeauftragten und Praxisanleiter konzentrieren. Sie werden weiterhin der Stellvertreter von Frau Allmendinger, jedoch mehr auf Bedarf. Gehalt und Zulage werden sich nicht verändern. Sie gehen mehr in die Pflege. Was denken sie?“ Fragt er den Blick auf mich gerichtet.

„Die neue HL fängt also zum ersten des nächsten Monats an?“ frage ich.
„Ja“
„Ich kann damit gut leben mehr in der Pflege zu arbeiten. Und die Ausbildung der Schüler ist mir sehr wichtig, nur kam diese eben zu kurz durch die Aufgaben die ich seither hatte.“
„Wir möchten auch, dass die Anleitung der Schüler eine hohe Priorität hat und künftig im Voraus eingeplant wird.“
„Das finde ich gut, denn seither konnte ich das ja nur sporadisch machen.“ antworte ich während ich mir einen zweiten Kaffee eingoss.

„Ich habe mir noch etwas Bedenkzeit eingeräumt“ sagt Sabine den Blick auf mich gerichtet.
„Hm“ sage ich.

„Weib wie du siehst, lagst du gar nicht mal so falsch mit dem was du geraten hast.“
„Dann musst du ja gar nicht gehen, dann hast du ja das was du wolltest. Mehr in der Pflege arbeiten und weniger im Büro. Und deine Sabine hat jetzt jemanden vor die Nase bekommen der sie mehr kontrolliert. Somit kann sie ihre Zeit nicht mehr einfach so absitzen wie seither.“
„Ja ich gehe also achtzig Prozent in die Pflege, bin dann noch zwanzig Prozent in der Verwaltung in der ich Hygiene und Vorbereitung für die Anleitung der Schüler machen. Sabine muss zwanzig Prozent in die Pflege gehen.“
„Was heisst das?“
„Vermutlich dass sie jedes zweite Wochenende in der Pflege arbeiten muss. Das wären nämlich  zwanzig Prozent. Achja, meine Weiterbildung und das Praktikum in der Hyänengraben betrifft diese organisatorische Veränderung nicht.“

Ich hoffe nur dass mein Leben als Altenpfleger nicht ganz so langweilig wird, sonst habe ich ja bald nichts mehr zu schreiben…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Vorgesetzte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Organisatorische Veränderung #2

  1. Stefan schreibt:

    …also irgendwie…
    Versteh mich nicht falsch, aber das schaut schon ein wenig nach einer Degradierung aus?

    • Der Pfleger schreibt:

      Genau, ich hatte mir für dieses Jahr vorgenommen die Einrichtung zu wechseln und im Endeffekt bekomme ich nun das was ich woanders zu finden erhoffte. Von daher auf voller Linie gewonnen. Doch eins verschafft mir am meisten Genugtuung, Meine Chefin muss ihr bequemes Arbeitsleben aufgeben und ab nun was arbeiten.

  2. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (02) | DerPfleger's Blog

  3. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (03-2012) | DerPfleger's Blog

  4. Pingback: Ich bin nicht da | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s