Panik

Ich wache auf, ein Gefühl erklimmt mich wie Wohligkeit, es ist hell, ich habe gut geschlafen. Mein Blick schweift zur Uhr, ein Gedanke formt sich in meinem Kopf und geht in den ganzen Körper über „Scheiße, ich habe doch Spätdienst und es ist jetzt sechzehnuhr“ Panisch erhebe ich mich, gehe zur nächsten Uhr, die zeigt 15 Uhr an. Verwirrung gesellt sich zur Panik, ich eile durch die Wohnung, ich habe ja noch andere Uhren, jede zeigt eine andere Uhrzeit und dann wache ich auf, alles ist dunkel die Uhr zeigt sechsuhrsiebenunddreißig, ich habe heute frei, Erleichterung vertreibt die Panik und Verwirrung. Ich stehe auf und mache mir einen Kaffee.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagswahnsinn abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Panik

  1. übel diese träume von der arbeit, träume ab u zu,dass ich es nicht schaffe die bewohner morgens rechtzeitig zu versorgen u bekomme ärger mit den angehörigen 😉

  2. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (02) | DerPfleger's Blog

  3. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (03-2012) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s