Sand und Gestalten

So begab es sich zu einer Zeit, dass ein kleiner Pfleger in eine mittelmäßige Stadt reist um sich in Sachen Hygiene ein wenig fortzubilden. Irgendein Chemikonzern sponsert diesen Nachmittag um MRSA und seine Freunde soll es gehen. Also nix wie hin. Als ich ankam sind doch tatsächlich Kollegen aus der Nachbareinrichtung auch Kollegen da. Wenn ich das gewusst hätte.

Es neigt sich also der ersten Pause entgegen. Irina, eine etwas pummelige aber nicht ganz helle Leuchte berichtet mir:
„Du sag mal was hier für Gestalten rumlaufen ist schon arg, Da an dem Tisch vor uns, ob das ein Kerl oder eine Frau ist.“
„Weiss ich net, ist air aber auch egal.“
„Und grad als ich auf der Toilette war da war Eine, auch so eine komische, die hat mich die ganze Zeit so komisch angekuckt.“
„Vielleicht hat sie darüber nachgedacht  was hier für Gestalten rumlaufen.“
„Du bist aber gemein“ äußert sie sich betont empört.

Wenige Minuten später kam Dani raus, ihre Kollegin. Just in diesem Moment weht ein starker Wind, Sand fliegt in meine Augen.
„Himmel nochmal was ist denn hier los, das ist ja wie Sand in meinen Augen, oder ist das deine Schminke die abblättert Dani?“
„Sag mal was bist du denn so gemein“ entrüstet sich Irina wieder
„Ach das ist ja so langweilig hier, da muss ich ja meine Laune ein wenig heben.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s