Bilanz eines Transfers

Nun ist also die erste Woche im KMH (Kaiserin-Mechthilde-Haus) vorüber. Ich bereue den Wechsel nicht und bin sogar froh darüber. Zur einfachen Verdeutlichung, möchte ich es in einer Tabelle aufzeigen, was sich nun grundlegend verändert hat.

Sonnenscheinheim in Hintertupfing

Kaiserin-Mechthilde-Haus

6-Tage Woche 5 Tage Woche
40 Stunden Woche 39 Stunden Woche
30 Tage Urlaub 29 Tage Urlaub (wer rechnen kann weiß, dass es sich hierbei um 1 Woche mehr Urlaub handelt wie zuvor.)
2 bis maximal 5 freie Tage im Monat etwa 9 freie Tage
stv. PDL
Hygienebeauftragter
Praxisanleiter
Computeradministrator
Pflegefachkraft
AvD
Pflegefachkraft
ausreichend gutes Gehalt unwesentlich weniger
7km Fahrweg einfach 7km Fahrweg einfach
Verantwortung für 40 Bewohner und 25 Mitarbeiter Verantwortung für 20 Bewohner und 2-4 Kollegen.

 

Alles in allem kann ich sagen, der Transfer hat sich für mich gelohnt. Ich bin nach einer Woche bereits zufriedener. Ich habe eine sehr gute Einarbeitung erfahren. Die Namen der Bewohner weiß ich mittlerweile alle, nur die Kollegen frage ich ab und an, ob ich mich bereits vorgestellt habe, was teilweise zu verwunderten Gesichtern führt. Smiley mit geöffnetem Mund

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bilanz eines Transfers

  1. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (29-2012) | DerPfleger's Blog

  2. das mit dem dreimal vorstellen kenne ich auch,ist manchmal peinlich,aber immer noch besser als sich einmal nicht vorgestellt zu haben…weniger verantwortung ist toll, auch weil die posten schon alle verteilt sind u man weniger überblick hat,kann man nachts viel ruhiger schlafen…

  3. P. schreibt:

    Das klingt doch eigentlich gar nicht so übel … ich drück dir die Daumen, dass die ersten Wochen nicht täuschen .. manchmal zeigt ein neuer Arbeitgeber oder die neuen Kollegen ja leider auch erst später ihr wahres Gesicht. Hoffen wir mal, dass es hier nicht so ist.
    Zur Vorstellung – kenn ich. Aber witzig ist dann auch, wenn mich ’ne Kollegin, die auch seit ein paar Monaten da ist, auf einmal fragt, ob ich neu wäre .. und sich dann netterweise mal wieder vorstellt .. ich liebe diese wirschen Geschöpfe 😉

    • Der Pfleger schreibt:

      Ja, ich hoffe auch dass der Schein mich nicht trügt. (Sagt man doch so?!) Bisher ist es ganz angenehm. Zur Not weiß ich ja mich durchzusetzen 😀

  4. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (30-2012) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s