Top Posts (die vergangene Woche) (30-2012)

Die zweite Woche im KMH ist beinahe zu Ende, es folgt noch ein Spätdienst an diesem trüben Sonntag. Vorher verschrifte ich noch die beinahe abgelaufene Woche.

Alles in allem macht es mir großen Spaß zur Arbeit zu gehen. Ich gehe frohen Mutes hin und zufrieden raus. Auch wenn ich mal ein paar Minuten länger bleiben muss, was zwar nicht oft vorkommt aber es gibt nun mal so Situationen, habe ich keine schlechte Laune. Ich fühle mich gut in das neue Team integriert. Einen Wermutstropfen gibt es. Als ich die stv. WBL fragte ob sie zufrieden seien mit mir, bekam ich zur Antwort: „Bisher habe ich keine Klagen gehört, aber wenn du schon fragst, ich habe mitbekommen, dass du manche Bewohner duzen tust.“
„Ja klar, bei denen ich merke, dass sie besser auf den Vornamen und Du reagieren.“ Im übrigen dachte ich dass es OK ist, da andere sie auch duzen.“
„Janeh, wir dürfen das nicht, sagt der MDK“
„Na sowas!“

So manchmal habe ich das Gefühl, dass manche Menschen (Vorgesetzte) die keine Argumente haben, die bösen zwei EMDEKAH und Heimaufsicht schützend wie einen Streitkolben und Schild vor sich halten und hemmungslos zuschlagen.

An und für sich habe ich persönlich nichts dagegen, dass man Bewohner duzt. Was soll das auch, sie wohnen da und sollen sich zu Hause fühlen. Ich würde niemals jeden duzen. Aber es gibt einfach Bewohner, da funktioniert das besser und freuen sich über die persönliche Ansprache. Klar da könnte man jetzt stundenlange Diskussionen führen über nötigen Anstand, Abstand, Respekt usw. Aber hej! Wer sagt dass ein Mensch keinen Respekt erfährt wenn er geduzt wird. Mir persönlich fällt es nicht schwer einen Menschen den ich mag loszulassen wenn er gestorben ist. Ich finde das Du persönlicher und wärmer als das Sie. Aber wie sage ich immer. „Lass den Frauen ihren Willen (oder zumindest das Gefühl), dann nerven sie nicht.“

Im übrigen und das möchte ich an dieser Stelle ganz besonders betonen, bin ich kein Frauenfeind, sondern ein Menschenfreund.

Jetzt aber zum Lied der Woche: Hier Knorkator mit Komm wieder her

aber nun zu den meist gelesensten Artikeln:

  1. Keine Eile mehr
  2. Bilanz eines Transfers
  3. Unangenehme Frage
  4. Frieren und schwitzen
  5. Die Pflege als Beruf nach wie vor attraktiv
  6. Top Posts (die vergangene Woche) (29-2012)
  7. Einen Frage
  8. Blogroll

Top Posts ist eine Artikelreihe, die (un)regelmäßig gegen Ende der Woche erscheint. Hier steht ein kleiner Rückblick auf meine Woche und eine Auflistung der meistgelesensten Artikel, untermalt mit einem passenden oder unpassenden Video. Oben steht immer der am meisten angeklickteste und unten dann eben der langweiligste Beitrag.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Digitales abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Top Posts (die vergangene Woche) (30-2012)

  1. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (31-2012) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s