Fragenhagel

Ich befinde mich nun in der dritten Woche meiner Beschäftigung im Kaiserin-Mechtilde-Haus. Nach und nach werde ich von allen! Kollegen gefragt ob ich mich schon gut eingelebt habe. Mir ist sehr wohl bewusst, dass es ein Akt der Freundlichkeit ist. Dennoch sollte ich mir ein Schild besorgen auf dem steht: „Danke der Nachfrage, ich komme klar.“

Als ich das Dienstzimmer betrete um mir eben eine Zigarette zu drehen, sitzt mein Heimleiter der Herr Bergmann da und hat alle BTM aus dem Safe um sich herum auf gestellt. Nach kurzem Zuschauen begriff ich dass er den Bestand kontrolliert.
„Na Herr Pfleger wie fühlen sie sich bei uns?“
„Danke gut, ich komme gut zurecht. Ich komme mittlerweile sogar ohne meine Zettel mit dem Ablauf aus.“
„Wie ist das Stresslevel im Vergleich zur alten Stelle?“
„Achje, ganz anders, ich kann mich hier voll und ganz auf die Bewohner konzentrieren, hingegen ich bei der alten Stelle ja auch noch Leitungsaufgaben hatte. Und wissense, ich komme gut gelaunt hierher und gehe mit guter Laune nach Hause, das war zum Schluss nicht mehr so, und mir ist das wichtig.“
„Schön.“
„Ja, ich bereue den Wechsel nicht.“
„Das wollte ich hören“
„Dachte ich mir“ antworte ich mit einem Grinsen „drum habe ich es auch gesagt.“ stecke mir meine Zigarette hinters Ohr „bis denn“ und gehe raus meine Pause fertig machen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fragenhagel

  1. Pingback: Top Posts (die vergangene Woche) (31-2012) | DerPfleger's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s